Die letzten Tage...



... waren für mich echt anstrengend.
Es gab viel zu tun... Ich musste viel für die Schule tun.
Dienstag und Mittwoch waren schwere Tage.
Mussten ein Pflegeplanung machen...,
den Dienstag saß ich den ganzen Tag dort dran, es ordentlich
und strukturiert zu machen ...
Dann musste ich noch lernen, genau wie gestern.
Bis spät Nachts saß ich dort dran,
mir sind die Augen irgendwann einfach zugeklappt und ich bin schlafen gegangen.

Dabei lief die Arbeit heute echt blöd... Ich zitter echt wegen der Probezeit..,
dabei bin ich nochmal zu einer Lehrerin, die mir versicherte, dass diese Arbeiten nicht mitzählen würde (zur Probezeit)...
Und doch hab ich echt Angst... Allerdings gab mir die Aussage ein wenig Kraft und Hoffnung..., sodass ich in der darauffolgenen Stunden ein wenig besser gelaunt freudig die Lehrerin überfragt habe *g*...
Komisch oder?! Ich versteh' Dinge oft nicht, brauch länger sie zu kapieren etc., andere wissen da mehr als ich, doch manchmal stell ich dann Fragen, die die anderen überfragen und oft habe ich schon als antwort bekommen: "Dass weiß ich doch nicht." "Oh wei, da bin ich echt überfragt!" "Du denkst viel zu weit!"
Denk ich verkompliziert??? Wieso tu ich mich schwer, Dinge zu verstehen, zieh aber letztlich eine irgendwie vollkommende zu weit gedachte Schlussfolge und Frage dort raus, die mir manchmal sogar nicht mal unsere Lehrer beantworten können.
Komisch oder??
Bin dann nach der Schule heute zu "Fressnampf" hin, hab mich über Aquarien erkundigt (will mir evtl. eines kaufen) ....
na ja und dann nach Haus. Einfach faulenzen..., gnießen und einen 'lernfreien' Tag haben
Oh wei.., heut morgen war es irrsinnig glatt bei uns... Total schrecklich...
Ich habs überschätzt und bin um ein harr nicht ohne nen Unfall davon gekommen...
Fast wäre mir ein Auto in die Fahrerseite gefahren...
Eine an einer Nebenstraße fuhr ich wirklich langsam auf eine kl. Kreuzung zu.
Von links kam ein Auto. Ich versuchte zu bremsen, aber mein ABS hielt mich gott sei Dank noch auf dem Weg, doch meine Bremsen halfen nichts.. Ich rutschte und rutschte... Riss irgendwann den Lenker um und hab noch die Kurve bekommen, wobei mein Auto ziemlich ins rutschen kam...
Habs dennoch irgendwie wieder unter Kontrolle bekommen und so ist ein Glück nichts passiert.
Glück auch, weil der andere Autofahrer so langsam war...
Mistwetter.. ich bins echt leid.., morgens die glatten Straßen, die Kälte und der Schneemist auf die Straßen. Hoffentlich wird es bald wärmer...

So.. ich muss noch eine Freundin anrufen
und verabschiede mich für heute...


Seelenvogel
2.3.06 19:05


Werbung


Gefunden und es schön fand......

Erich Fried "Zu guter Letzt"


Als Kind wußte ich:
Jeder Schmetterling
den ich rette
jede Schnecke
und jede Spinne
und jede Mücke
jeder Ohrwurm
und jeder Regenwurm
wird kommen und weinen
wenn ich begraben werde

Einmal von mir gerettet
muß keines mehr sterben
Alle werden sie kommen
zu meinem Begräbnis

Als ich dann groß wurde
erkannte ich:
Das ist Unsinn
Keines wird kommen
ich überlebe sie alle

Jetzt im Alter
frage ich: Wenn ich sie aber
rette bis ganz zuletzt
kommen doch vielleicht zwei oder drei?
2.3.06 21:13


Heute....



...ja heute war mein Tag ziemlich gemischt..
Schule war in Ordnung, bekamen immerhin unsere Arbeit von gestern
wieder, wovor ich so Angst hatte und dachte, ich hätte die soo verhauen.
Rechnete mit einer 5.. und dass mehr als fest.
Wie ich letztendlich noch eine drei hinbekam ist mir ein großes Rätsel.
Bin aber glücklich darüber, auch wenns nicht die beste ist..
Besser hätte sie bei meinen Gefühl nicht sein können

In der Schule war es ansonsten okay.., hatten einen Seminartag...,
war okay..., aber nur okay... Etwas verletzte mich dort sehr...
Die Reaktion, bzw. nicht Reaktion eines Menschens....
Allgemein merke ich im Moment wieder, wie sehr ich wirklich verletzlich bin...
Heute verletzten mich beide Male eigentlich indirekt zwei Menschen...
Andere hätten diese Zeichen vielleicht gar nicht wirklich beachtet...
Warum bin ich bloß so feinfühlich dafür..., ja beinahe anfällig?!
Wieso tut, veletzt zu werden innerlich so weh?!

In der Schule kritzelte ich dieses Bild vor mir hin...
Ohne Sinn und Verstand...
Irgendwie hatte eine Freundin Lust, dieses Bild zu analysieren, quatschte da allerdings blöd rum *grinsen muss**...
Dennoch gibt es ja so etwas, das Bilder etwas ausdrücken oder so...
Würd mich mal interessieren, was ihr vielleicht aus diesem langweiligen Gekritzel sehen würdet?!
Hm... .. nachträglich stell ich vielleicht noch ein Gedicht hinein...
Falls ich gleich eines zu schreiben hinbekomm'....

Liebe Grüße

Seelenvogel
3.3.06 18:09


Gestern, heute und morgen



Na was meinst du, was oder wer bin ich???





Ahhh genau, ein Hund





"Na jetzt komm schon.....!" wau... wau...



Hab sie gestern Abend geholt.
Den Morgen und Nachmittag waren wir in der Stadt, bissel shoppen und Klamotten kaufen,
hab sogar etwas bekommen. Ich geh eigentlich total ungern shoppen, was Klamotten angeht.., weil ich da oft so frustriert bin...
Gern dagegen kauf ich Deko kram, Ohringe, Piercings und evtl. Armbänder und Ketten, na ja
und sowas halt und anderen Krims Krams.., gestern hab ich zudem noch ne süße Handytsche gekauft....*grübel**.. wobei ich mich da gerade frage, wo die wohl hin ist...
Na wird schon wieder auftauchen *g*

Gegen Abend dann hab ich die kleine Anna auf dem Bild geholt...
War etwas anstrengend mit ihr, da sie schlecht an der Leine läuft (wohnt auf einen Hof, wo sie immer frei läuft).., bloß war sie hier noch nie, hier sind viele Autos, viele andere Hunde und Katzen und unser Garten ist nicht eingezäunt und sie hört eher weniger gut.., musste von daher immer bissel aufpassen, auch dass spazieren gehen, war teilw. bissel anstrengend.., aber gestern Abend doch recht gemütlich..
Natürlich nahm ich sie zur Freude meiner Mom *g* mit in mein Zimmer und klar durfte sie - wie immer - mit in meinem Bett schlafen... :-)
War teilweise allerdings nen Machtkampf *lach*..., manchmal wachte ich auf und ich hing halb aus dem Bett und sie hatte sich einen schönen Platz erobert..
Nachdem ich sie dann ein bissel verschoben *g* hatte u. mehr Platz fand, gings weiter, bis ich das nächste Mal aufwachte ..
Aber irgendwie lustig...
Na ja.., gleich bring ich sie wieder nach Hause und dann muss ich noch das ein oder andere machen...

Oh wei.., morgen geht meine Arbeit wieder los... *sfz*,
ich freu mich gar nicht, bin so aufgeregt, nervös und unsicher...
Ich HASSE neue Situationen, soll ich am Morgen jedem die Hand geben und mich vorstellen?! Ich hasse die ersten Tage.. Sie sind so neu und so komisch und... ...
oh man... bin ich froh, wenn ich mich da soweit eingelebt hab *hm*....

Na ja.. hm... auch dann wird kommen und gehen,
wenngleich ich nen dickes Fragezeichen im Kopf hab, wo steht "Wie denn?!"
Aber der Tag wird kommen und es wird irgendwie gehen und dann wird er auch irgendwann wieder zuende sein...und ein neuer wird kommen....
und so geht es immer weiter... So ist es einfach das Leben...
Ehe man drüber nachdenkt, da ist es schon da...


LG Seelenvogel
5.3.06 10:54


Gebrochenes Versprechen

Ich hasse meine Familie manchmal bis ins unendliche hinein.
Ich will gerade einfach nur weg.
Weglaufen...
Wegfliegen....
Weg sein....
Aus den Boxen meines PC's dringen Baladen, die meine Wut und Enttäuschung
ausdrücken. Morgen muss ich arbeiten...
Woher soll ich die Kraft nehmen???

Ich würde der Realität gerade gerne entfliehen...,
würde all diese scheiß falschen Menschen gerade gern nicht mehr sehen.
Aber nein, immer bin ich Schuld.
Es war damals so und wird wohl immer so bleiben...
Es ist alles so unendlich mieß und gemein...

Meine Schwester stand gerade vor meiner Tür und schrie die ganze Zeit herum:
"Ja toll, dass hast du ja gut hinbekommen mit deinem Geschreihe, herzlichen Glückwunsch. Du musst ja alles versauen. Vielen Dank! IMMER wegen dir!"

Ich schrie zurück: "Halt deinen scheiß Mund!"

Sie: "Nö, warum sollt ich!"

Ich hab mir die Ohren zugehalten und nur die Musik zu mir durchdringen lassen
und heul hier wie ne' blöde herum.
Dass ist soo dermaßen gemein...

Endlich hieß es wieder, ich dürfte ein Aquarium ....
Wollte damals schon eines, da hieß es "Okay, aber es kommt ins Wohnzimmer..!"
Dann wars ne ganze Zeit plötzlich tabu...

(hm... *nebenbei gerade in den Himmel schau*.. eine riesige Wolke hat die Form eines fliegenden Adlers... Der ist frei.., der hat es gut... - der kann wirklich leben und frei sein...)

... Jetzt nach einigen Jahren war es dann wieder okay, das Thema...
Ich hatte es mir schon richtig ausgemalt, mit den Fischen, den Platz und gestern auch schon ein Buch gekauft. Auch mit meinen Eltern wars soweit klar..
Aber nun plötzlich heißt es "Nein, doch nicht mehr, wenn dann im Wohnzimmer!"
Meine Träume zerplatzen wie eine Seifenplase...
Das mit dem Wohnzimmer.., dass können sie sich im Ar*** stecken oder selbst finanzieren,
ich tu da nichts bei.
Ich bin vielleicht 10 Min. des Tages (sehr oft) im Wohnzimmer und hock die meiste Zeit in meinem Zimmer... Mein einzigst heiliger Ort des Hauses...
Ich möcht gern eines in meinem Zimmer..., ich liebe das Meer und deren Leben in ihm und ich liebe Fische und auch einfach ein Aquarium... Man könnte sich manchmal einfach vorsetzen und träumen und es wirkt so beruhigend und ist fast wie in einer anderen, kleinen Welt. Dass wäre so etwas für mich...,
aber dass kann ich jetzt vergessen. Ich hasse die daunten so. Mit den reden bringt nichts mehr, die haben sich entschieden und gut ist. Ich hab auch kein Bock mehr zu reden..,
wieso darf ich es nicht??? Ich bin 18..., ich möchte es und .... - darf es plötzlich nicht mehr.
All meine Freude, Hoffnung und Träume sind zerplatzt...
Niemand scheint zu verstehen, wieviel Tiere mir wirklich bedeuten und was sie in mir bewirken. Was sie für mich sind....
Ist dass denn sooo unbegreiflich???

Es ist einfach nur gemein....




Aber es ist okay...,
ich werd da nichts dran ändern können...
Ich werd deswegen nie mein Herz für die Tiere aufgeben ....
Ich werd mit diesem Herz sterben...

Da ich im übernächsten Einsatz ambulant eingesetzt bin, werd ich evtl. mal fragen (wenn die
da nett sind usw.)..., ob ich vielleicht den Hund (s.o.) mitnehmen mal mitnehmen könnt.
Ich denke manche der Menschen würden sich sicher freuen und die Besitzerin ist mit ihr, wie sie einmal erzählte damals oft rumgefahren um alten, kranken und behinderten Menschen eine Freude zu bereiten. Und bei vielen ist es angekommen... - das Gefühl in der Seele...
*sfz**

Traurig seh ich gerade in den Himmel.
Er ist schön blau. Draußen ist es kalt. Es ziehen sich roten lange Streifen daher.
Flugzeuge.., die fliegen... Irgendwo hin...
Was denken die Leute wohl, welche in ihnen sitzen???
Sind sie glücklich, sind sie unglücklich??? Sind sie traurig, sind sie fröhlich???
Sind sie wütend oder unsicher??? So viele Gedanken fliegen in der Luft umher,
doch viele von ihnen bleiben unausgesprochen....





Na ja.. mormentan lern ich wieder, dass NUR die Tiere es sind, denen man wirklich vertrauen kann. Menschen verletzen mich in letzter Zeit zunehmen..
Eigentlich ists realativ sinnlos, so zu leben, wie ich gerade lebe...
Mein Herz schlägt in denen der Tiere...
Den Menschen im KH und auch so... - versuche ich - mit menschlichen Mitteln -, Weisheiten oder einfach nur Worten einfach zu helfen, weil ich es wichtig finde...
Habe drüber nachgedacht:
In meiner Klasse sind viele, die zB. diese Meinung auch vertreten..., im Bezug auf die Ausbildung menschlich sind etc.
Doch außerhalb der Ausbildung weg gehen, saufen und die Sau raus lassen,
damit hinzu kanns dann mal vorkommen, dass man evtl. mal wen schlägt!
.... ähm und da steig ich nicht so ganz durch...
Das wiederspricht sich doch??? Helfen und am Abend wen Schmerzen zufügen...
Und dass sind teilw. die, die mit die besten in der Klasse sind...
Spielen sie während der Ausbildung eine Rolle??
Und merken die anderen dass nicht??? Nein, sie sind super gut und dann gleich unglaubliche Engel..

Das ist das, was Sabine Kuegler auch mal sagte (Buch: Dschungelkind)...
Sie kam nach Deutschland und die Menschen waren nett und freundlich und lächelten sie an... Doch hintenrum bekam sie mit.., dass sie schlecht redeten und lästerten...
*sfz*.., ja soweit sind wir schon... In der großen, starken und reichen Zivilisation...
Mir fällt es gerade wieder soo schwer (hier) zu leben.
Doch die Gegenfrage "Was will ich wirklich, bzw. stattdessen?!"
Kann ich auch nicht beantworten...
z.Z. weiß ich bloß..,
dass die Tiere meine Seele als Mensch erhalten.... und ich ihnen mehr zu verdanken habe, als jedem Menschen dieser Welt..., denn sie waren da, als alle anderen gegen mir waren und mich hassten - > weil ich doof, frech und hässlich war...
Auch wenn es lange her ist und man es sich vielleicht heut nichtmehr vorstellen kann, es war so...




Iwan S. Turgenjew (1818 bis 1883)

Wir sind unser zwei im Zimmer:
mein Hund und ich.
Draußen heult ein fürchterlicher Sturm.
Der Hund sitzt mir gegenüber und blickt mir in die Augen.
Auch ich blicke ihm in die Augen.
Es ist, als wollte er mir etwas sagen.
Er ist stumm, er verfügt nicht über Worte,
er mag sich selbst nicht verstehen.
Ich aber, ich verstehe ihn.
Ich verstehe,
daß in diesem Augenblick in ihm und in mir ein und demsselbe Gefühl lebt,
daß es zwischen uns keinerlei Unterschied gibt.
Wir sind beide gleich; in uns beiden brennt und leuchtet dasselbe zuckende Flämmchen.
Denn einmal kommt er geflogen, der Tod, und weht mit seinem kalten, breiten Flügel. Wer wird dann noch unterscheiden können,
welches Flämmchen in ihm gebrannt hatte und welches in mir.
Nein, das sind nicht Mensch und Tier, die sich gegenseitig anblicken:
Das sind zwei ganz gleiche Augenpaare, die aufeinander gerichtet sind.
Und in beiden Augenpaaren, in dem des Tieres und in dem des Menschen,
ist es das gleiche Leben, das schüchtern zum anderen drängt.

Seelenvogel
5.3.06 18:57


Lichtblick

*g*... ein Klitzekleiner :-)

Hab eben eine Mail bekommen,
von einem Tierschutzverein auf Mallorca, evtl klappt es, dass wir nen Hund mitnehmen können (liegt nun an meinen Eltern)

Außerdem hat uns eine Tierschützerin, bzw. Leiterin .. angeboten und mal mitnehmen zu können, in einer Auffangstation dort... Klang echt lieb :-)

Na mal schauen, wär doch toll, würde das klappen

Oh wei.. muss jetzt ins Bett..,
morgen Arbeit...
hab echt bammel
Außerdem schneits übelst draußen -
oh ich kanns nimmer sehen :-/

LG Seelenvogel
5.3.06 22:06


1 A Planung *g*

Also wir haben hier gerade ein Gewitterschneedonner...
Also was das ist??? Ich höre es auch gerade das erste Mal..,
es schneit wieder und donnert zwischendurch...
Ich glaub, so bald drehts Wetter total durch *sfz*...

Heute war mein erster Arbeitstag...
Meine Planung:
- 4:30 Uhr aufstehen
- 15 Min. fürs Bad
- 15Min. Frühstücken
- 15 Min. fürs Bad
- 5:15 Uhr fahren (schon früher als sonst, weils glatt war)
- 5:45 Uhr dasein


Maßnahmen,
dass meine Planung fehlschlug...:
- Den Abend zuvor stellte ich meinen Wecker auf 5:30 Uhr
(weil ich nicht drüber nachdachte, wie spät es wirklich war)
- um ja den Wecker nicht zu verpassen, stellte ich auch mein Handy so ein (auch 5:30)
- 5 Uhr stand Mutter im Zimmer "Hey wir haben 5 Uhr?"
- ich total durcheinander, aber hellwach
dann:
- 5 Min. fürs Bad
- 5 Min. gefrühstückt
- 5 Min. Bad
- 5:18 Uhr losgefahren (schnell)
- 5:45 Uhr da...
und.... alles war gut *g*
Mein Gott hatte ich ein Panik zu spät zu kommen.
Aber ich habs mir vorgenommen und so musste es klappen.
Und wie auch immer - ich habs in 15 Min. geschafft.
Der erste Tag war nicht sooo super, aber auch nicht schlecht.
Da ist ne Praktikantin, die sich u.a. super auskennt,
mit ihr bin ich rumgelaufen, sie hat mir sehr viel gezeigt und mit ihr kam ich auch echt super zurecht...
Na ja.. und wie die anderen Tage nun werden, wird sich zeigen...
Ma schauen...
Blöd ist bloß, dass die ab dem 1. April zumachen (kein Aprilscherz)
und ich für gut 1 Woche noch auf eine andere Station muss,
mal schauen, wie ich dass dort dann mache...*hm*
Hoffe, die anderen Tage werden bissel besser... und ich gewöhn mich schnell ein. Ein Glück kannt ich die Klink schon, dass war mir heut' nen sehr großer Vorteil...
Die Pat. sind toll .., alle soweit total lieb und is immer lustig mit denen,
hatten doch gleich am ersten Tag schon viel Spaß...,
war komisch - so für'n ersten Tag.. Habs mir schlimmer vorgestellt.
Aber wie gesagt, schauen, was alles weitere so gibt...

So... dass wars von mir..., heute....


Liebe Grüße

nessi
6.3.06 15:12


Total kaputt




(links das hat meine Schwester gemalt - bedeutet Glück)

Hallo ihr,

ich bin z.Z. echt im Stress und total müde...
Komm immer so spät ins Bett und muss so früh raus...
Dann ist auf der Arbeit viel zutun und man muss die ganze Zeit nur laufen.
Immerhin hab ich des Öfteren zu hören bekommen, ich wär fleißig.
Immerhin darf ich jetzt bissel mehr.
Immerhin ists z.Z. ganz okay...
Gut, kann sich alles noch ändern... Aber bisher ists eben ok.
Auch wenns sehr anstrengend ist...
Aber na ja.., hoffentl. bekomm' ich da auch eine gute Note *sfz*...
Eine eins geben sie sooo selten .., das werd ich sicher nicht schaffen,
auch wenn ich weiß, dass ich dann enttäuscht von mir sein werde...
Hm.. na ja.. :-/

Heute war ich malen und bin wie durch ein Wunder nicht eingeschlafen.
Das Bild hab ich fertig..., bin allerdings total nicht zufrieden.
War heut allgemein sehr unzufrieden.
Und konnt mir wieder anhören:
"Na, bist du jetzt zufrieden?"
"Kriegt man dich eigentlich zufrieden *grins*???"
Ich glaub nicht ... Wills einfach 'perfekt' haben,
dass geht nicht, von daher wird man mich wohl nie hundert pro zufrieden stimmen könen.
Hm.. ich wollt das Bild verschenken, aber ich glaub, und finde das geht nicht,
auch wenn ich echt lang dran saß, siehts so einfach aus...
KA *sfz*
Mal z.Z. wieder an einem neuen Bild, für eine Bekannte, die ein Kind bekommt,
dafür schon ein Bildchen *lächel***
Hoffentlich klappt das gut... *hm*


Puh.. ich schlaf fast ein.., werd jetzt mal gehen.
Dass kurz zu den Tagen...
Die stressig und sehr müde sind... *fasel**

Gute Nacht,

Seelenvogel
8.3.06 20:20


 [eine Seite weiter]

Was du suchst
ist nicht auf den Gipfeln der Berge,
nicht in den Tiefen der Meere,
nicht in den Strassen der Städte:

Es ist in deinem Herzen.



Startseite
Archiv


Gästebuch
Kontakt

Abonnieren


Links




Gratis bloggen bei
myblog.de