(R?ckflug nach Deutschland! ?ber den Wolken)


Und meine Seele spannte
weit ihre Fl?gel aus,
flog durch die stillen Lande,
als fl?ge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff


--------------------

Bilder von diesen Urlaub,
sind bereits auf dieser Page.
Er war so sch?n,
ich habe immernoch wahnsinniges Fernweh.

That's me!!!!
3.10.05 15:51


Werbung


Manchmal vermisst man Dinge.
So wie ich immernoch.
Meine Ausbildung ist angefangen. Bin froh, alte Leute in
der Klasse zu haben (aus meinen alten Kurs)...,
denn viele neue machen einen sehr eingebildetet Eindruck.
Nun, vielleicht ist bei dem ein oder anderen auch nur Fasade.
Ich kenns ja von mir.
Manchmal nennt man auch mit 'eingebildet' und letztendlich
ist dass nur eine Fasade von mir.
Tzz ich und eingebildet... - wie ich mich selbst sehe, dazu sag ich dann mal besser nichts. Die, die mich kennen - wissen auch das ...

Ansonsten gibt es nicht viel neues zu berichten.
Doch.., dass ich ganz stark hoffe, n?chstes Jahr zwei Mal runter zu fliegen. Einmal in den Osterferieren mit meiner Family und einmal
allein. Vielleicht w?rde das gehen - och, wie sch?n das w?r.

Ach ich wei? nicht... und nun sind gleich alle meine wenigen Gedanken, die ich vorhin noch hatte futsch...

Bis bald einfach...

ein Seelenvogel
6.10.05 20:09


Ein zartes rot, verschmischt mit gelb und zwischen den Reihen babyblaue wundervolle Zeichen, sind am Himmel zu sehen.
Wundervoll sieht das aus.
Ein l?cheln huscht mir ?ber mein Gesicht.
Die Natur ist so vielf?ltig und hat immer wieder neues zu bieten, wirklich wundervoll...

Mein Montag heute war wie das Wochenende -
nicht wirklich interessant. Das Wochenende verbrachte ich im Bett und den heutigen Tag beim Arzt und zuhause...

Na ja.. hoffe, es wird jetzt endlich wieder besser.

Immerzu bl?tter ich in 'alten' Fotos rum... - Bilder,
die ich letztens abholte. Nat?rlich von meinen letzten Urlaub.
Alles Erinnerungen und wundervoll...

Bis demn?chst,
sagt ... ein Seelenvogel
10.10.05 18:57




An mein Schatz Caro!!!

"Hallo liebe Maus,
ich wei?, du wirst heute oder die Tage bald mal wieder hier rein sehen, drum m?cht ich dir etwas schreiben.
Ich habe gerade deine Nachricht auf den AB abgeh?rt.
Ich war da, als das Telefon ging. Aber mir ist heute einfach gar nicht nach telefonieren. Mit niemanden.
Auch wenn noch so viele anrufen. Wer auch immer anruft.

Heute ist ein richtiger schei? Tag.
Die Klasse ist echt bescheuert. So hinterlistig und falsch und viele richtig eingebildet, richtige zicken, sodass Zickenterror + L?sterreien quasi vorprogramiert sind.
In den Std. sag ich fast gar nichts (gut z.Z. weil ich krank bin und kaum Stimme hab), aber w?re ich gesund, dann w?re und ist es nicht anders. Wir haben vier aus meinen alten Kurs in meiner Klasse, was recht gut ist, allerdings hat sich eine davon sehr ver?ndert und ist richtig komisch geworden und die anderen. Ja, ist ok. Mit einer davon hab ich heute noch gesprochen, nach der Schule. Sie sieht es genauso wie ich.
Vermisst unseren alten Kurs.
Es war alles so sch?n.
Ein miteinander und kein gegeneinander, wie es irgendwie z.Z. mehr oder weniger der Fall scheint.
Vor so etwas hab ich f?rchterliche Angst, werde wie ich nun mal bin unsicher und ach schei?e ist das einfach.
Wieso f?hren, bzw. meinen sich einige wie kl. Kinder auff?hren zu m?ssen und rumzuzicken...

Auf sowas hab ich keine Lust.
Auch so l?uft alles z.Z. einfach alles nur schei?e.
Wiedermal werden mir zwei meiner Tiere weggenommen,
bzw. ich muss sie mehr oder weniger verkaufen.
Es ist wurscht, welche Tiere es sind, fakt ist, dass ichs mal wieder vollkommen schei?e find.
Immer werden sie mir genommen, entweder so oder sie sterben.

Warum mach ich dass eigentlich alles hier,
frag ich mich oft.
Wof?r?! Wof?r etwas was mir zB. beruflich nicht wirklich
soooo Spa? macht. Ich hab so viele Fragen,
die unbeantwortet bleiben, drum ist es sinnlos sie zu stellen.
Ebenso ist die Frage nach dem Sinn des Lebens auch sinnlos.
Ich kenn meinen Sinn nicht wirklich...

Und der Idiot der meine Tiere will, wollte um 19 Uhr kommen,
gleich haben wirs 20 Uhr und sie sitzen in einem kl. K?fig und warten. Mein Vater hat grad nochmal angerufen und ich konnte meine sauren Kommentare die in mir brodelten auch nicht wirklich f?r mich behalten.
Immer mal raus damit, dacht ich mir und br?llte es im Hintergrund in den H?rer.
Was bilden sich manche ein?? W?r das jetzt ein Ding oder eine Sache w?re es mir schei? egal, aber bei Lebewesen nicht.
Ich werd so w?tend wenn ich dass seh und h?re.

Dann heute auf den Weg zur Schule lag am Rand eine kleine rot/gelbe (wie sie eben so aussehen in der Farbe) Katze.
Ich glaub, sie war tot. ?berfahren!
Traurig und betr?bt machte mich ihr Anblick um dieses kleine wundervolle Tier und ich fragte mich, welches Kind oder welcher Person diese Nachricht wohl nun das Herz brechen wird. Sie tut mir leid... - alle beide!!! Tier und Mensch....


Ansonsten will ich au?er meine Tiere eigentlich heute jemanden weder sehen noch h?ren.
W?rde am liebsten die Arme ausbreiten und fort fliegen,
wie ein Vogel.
Fort vor dieser beschissenen Realit?t, die mir z.Z. alles andere als gl?cklich macht.
Nein, dass ist w?re kein fortlaufen vor etwas, sondern ein leben meines Lebens!
Denn z.Z. ists eher ein existieren und es muss viel passieren,
dass ich wieder von 'leben' sprechen kann.
Denn gl?cklich machen mich die mormentanen Ereignisse hier einfach nicht mehr.

Und sosehr ich all dies im Moment hasse,
sosehr kann ich dennoch lieben - doch mormentan keine Menschen. Sondern sind es meine Tiere, ist es die Natur, der blaue Himmel, die September Sonne die vom Himmel hinabscheint, den Wald, die B?ume, das Fl?stern des Windes..... - das leben um mich herum sofern ich es nachempfinden und f?hlen kann.

Worte, die wenige verstehen w?rden....
Caro, irgendwie ist aus einen Beitrag an dich ein allgemeiner geworden.

Dir wollte ich blo? sagen,
dass ich dich unheimlich lieb hab und dass du wohl einer der wenigen Menschen bist, die mich wirklich verstehen, wof?r du liebe Maus, ich dir wirklich danke.
Schon verr?ckt unsere kleine Biografie der Freundschaft *l?chel* Aber pssst

Na ja...
ansonsten wei? ich, dass du meine Art kennst, die ich hier gerade geschrieben hab. Du kennst meine liebe zu Tieren, zu der Weite, zu dem Meer... Du kennst meine Geschichten und wei?t, was sie mir und meiner Seele bedeuten.... - du kennst mich ein St?ck weit. Sieh es als Geschenk,
denn dass tun sehr wenige - auch wenn sie meinen dass sie es tun, hei?t dass noch lange nicht, dass sie es wirklich k?nnen.


In ewiger Freundschaft
ein Seelenvogel
der in Gedanken gerade die Fl?gel ausbreitet
und davon fliegt.
Irgendwo hin, wo es sch?ner ist als hier.
In dem Land meiner Tr?ume

Bis dann.....!!!!"



.......und sie flog davon!!!
12.10.05 20:02


Gedicht für Caro

F?r dich Caro,
ich habe es gefunden und es passte ...
soooo sehr....


Ich glaube an dich

Wenn ein silberner Schleier
unser Gesicht
umh?llt
und Tr?nen
gleich Diamanten
von unseren Wangen
abperlen,
dann spielt
der Wind
seine seltenen Symphonien
der Freundschaft.

Ich glaube an dich
und lass dich nie im Stich.
Ich gebe dir stets die Kraft,
damit du alles schaffst.

Sonnenstrahlen
schleichen sich
durch des Baumes
gr?ne Bl?tter,
zwinkert und lacht
uns beiden zu.
Wir sp?ren
die Gemeinsamkeit
und W?rme
in unseren Herzen
und schreien
unser Gl?ck
in die Natur.

Ich glaub an dich
und lass dich nie im Stich.
Ich reiche dir stets meine Hand
und f?hre dich ans rettende Land.

Ich glaub an dich
und lass dich nie im Stich.

So tief wie der Ozean
ist unsere Freundschaft.
So hell wie die Sterne leuchten,
strahlt unser Herz, wenn wir zusammen sind.

Ich glaub an dich
und lass dich nie im Stich.

Ich glaub an dich, dich, dich.




Auch wenn ich es nur im Internet gefunden
hab, so fand ich es mehr als passend,

ich danke dir f?r einfach alles,
ob es die Telefonate waren, die bis 2 oder 3 Uhr nachts gingen, ob es die Gespr?che ohne Worte waren, ob das Genie?en der Natur war ... oder einfach nur wundervolle Spazierg?nge...
Ich danke dir - f?r deine Freundschaft.


Deine Sandra,
die dich unheimlich lieb hat
13.10.05 16:22


Diesen Spruch habe ich einmal von jemanden bekommen
und seitdem h?ngt er auf einem Plakat in meinem Zimmer.
Er ist wahnsinnig sch?n und
f?r jeden individuell passend!!!!
Der Seelenvogel meint jeden, der hier vorbeischaut.
Denn - jeder ist einmalig!!!

--------------------------------------------------------


Weil du einmalig bist!

Den Weg den Du vor dir hast, kennt keiner.
Nie ist ihn einer so gegangen wie Du ihn gehen wirst.
Es ist Dein Weg - unauswechselbar.
Du kannst Dir Rat holen, aber entscheiden musst Du.
H?re auf die Stimme Deines inneren Lehrers. Nimm Dich an!
Sei Du die, die Du bist. Sei Du der, der Du bist. Erst dann f?ngst Du an zu werden, was Du sein m?chtest. Versteh Deine Schw?chen, erst dann kannst Du mit Ihnen arbeiten und sie zu Deinen St?rken verwandeln. Achte auf Deine Unsicherheit sie ?ffnen Dir Wege in neues Land. Nimm Dich an!
Glaub dass Du einen Beitrag zu geben hast, da wo Du jetzt bist, wirst Du gebraucht.

Niemand hat Deine Stimme - Niemand sagt so "ich liebe Dich"
Niemand glaubt wie Du - Niemand hat Deine Geschichte
Niemand ist wie Du - Niemand in Deinem Land
Weil Du einmalig bist!

Einmalig zu sein bringt auch Einsamkeit mit sich.
Du sp?rst, dass niemand Dich versteht. .
Doch in der Einsamkeit wirst Du reicher. In den Stunden allein mit Dir entdeckst Du wer Du bist. Sei Dir treu. Setz Dich f?r das ein was Du glaubst. Glaubst Du an Deine Einmaligkeit?
Und gehst dem nach, was Du in Dir als richtig empfindest?
Hast Du die Energie, Dich zu behaupten, ohne dabei andere zu erdr?cken?
Bleib bei Dir, bei Deiner Sch?nheit und Herbheit, bei Deiner Freiheit und Deinen Grenzen.

Glaub an Dich
13.10.05 19:36


Ich stehe da - vollkommen steif.
Wie festgefroren seh ich aus.
Meine Haare wehen im Wind - lebendig.
Regungslos schaue ich der Sonne entgegen.
Mein Herz rast!
Die Sonne erw?rmt meine Haut.
Taue ich jetzt auf?
Vorsichtig bewege ich erst meine Finger,
dann meine Hand und meine Arme.
Sp?re - dass ich nie festgefrohren war.
Meine Haut ist warm
und umfasst eine gesunde Farbe.

Dann sp?re und f?hle ich dieses reglose
Etwas in mir.
Es sind meine wahren Gef?hle....
Ich sp?re, dass ich sie nie zeigen kann....

Sie m?ssen auftauen, um sp?rbar zu sein.
Werd ich das jemals schaffen????


Seelenvogel
14.10.05 20:51


Gedanken

Immer und ?berall scheinen sie da zu sein,
um uns den Weg zu weisen.
Leise schleichend kommen sie zu uns
und beginnen sich zu entfalten.

Manchmal breiten sie ihre Fl?gel aus
und fliegen frei und unbezwungen
?ber uns her. Animieren uns dazu
sie zu begleiten und ihenen zu vertrauen.

Manchmal brechen ihre Fl?gel
und sie st?rzen auf uns herab.
Aus Angst vor Verletzungen verschlie?en wir uns.
?ffnen wir uns sp?ter wieder,
bleibt die Basis des Vertrauens verschlossen -
denn die Angst vor weiteren Verletzungen ist zu gro?.

....

Wann - ja wann, kann ich meine Fl?gel ausbreiten...
.... und fliegen????



by Seelenvogel
14.10.05 20:58


 [eine Seite weiter]

Was du suchst
ist nicht auf den Gipfeln der Berge,
nicht in den Tiefen der Meere,
nicht in den Strassen der Städte:

Es ist in deinem Herzen.



Startseite
Archiv


Gästebuch
Kontakt

Abonnieren


Links




Gratis bloggen bei
myblog.de