Sehr lange sind wir den Weg der Freundschaft gegangen.
Sehr lange... und ich dachte es ist eine Freundschaft der Ewigkeit.
Viel haben wir durchgemacht und erlebt.
Der Gedanke und das Wissen, dass sich soviel verändert hat,
tut weh. Doch ich weiß, ich kann nichts tun.
Eigentlich waren wir immer so verschieden...
Vielleicht sind die Gegensätze zu groß geworden, wie dass
sie sich anziehen.
Ja vielleicht....
In meinen Herzen wird die Freundschaft ewig sein....
Auch werde ich immer für dich da sein,
solltest du einst allein da stehen.
Schade, dass du dich so verändert hast. Ich verstehe nicht,
warum du so verdammt eingebildet geworden bist.
Dass bist nicht wirklich du. Ich kenne dich, du kannst anders sein,
doch mit dieser deiner Veränderung kann auch ich nicht mehr umgehen. Zu groß ist sie....

Dennoch möchte ich in Erinnerung behalten,
was einst war... - denn Erinnerungen leben ewig.


...wie auch, als wir damals immer zusammen übernachtet haben...


....wie auch einfach die Zeit zusammen...



..... die Zeit, die wir im Wald verbrachten....



....die Zeit der Spaziergänge



Die Zeit, des zusammenseins...



Und die Zeit in Portugal....
Das erste Mal dort .... zeigtest du (da du das zweite Mal dort warst)
alles was ich noch nicht kannte. Es war einfach wundervoll...


Auch weiß ich noch,
was ein Engel sagte, als wir Bleigießen machten.
Es war an einem Silvesterabend!
Der Engel sagte uns eine sehr, sehr lange Freundschaft voraus.
Ich glaube ihn - immernoch.
Ich denk immernoch an dich und lebt unsere Freundschaft auf ewig in meinem Herzen weiter...

(auch wenn es sehr weh tut, die Tatsache zu sehen!).....
Es ist wie es ist. Doch Erinnerungen leben ja ewig...

Freundschaft....



Freundschaft ist die Blüte des Augenblicks und die Frucht der Zeit.
August von Kotzebue

Was du suchst
ist nicht auf den Gipfeln der Berge,
nicht in den Tiefen der Meere,
nicht in den Strassen der Städte:

Es ist in deinem Herzen.



Startseite
Archiv


Gästebuch
Kontakt

Abonnieren


Links




Gratis bloggen bei
myblog.de